PSHP_LogoHomepageBild_1.4.14_2

 
 
 

Psychotherapie mit Naturheilkunde

 

 

 

 

 

Naturheilkunde heißt: Betrachtung der Ganzheit des Menschen, seiner Feinstofflichkeit, d.h. der Psyche und
seiner Feststofflichkeit, d.h. des Körpers.

Psychotherapie betrachtet die Feinstofflichkeit (Psyche):

  • die Seele (den Seelenkörper)
  • den Geist (den Mentalkörper)
  • die Zentren des Bewusstseins der Seele (die Chakren)
  • die Summe der Informationen des Körpers (den Aetherkörper)

Sie sind Steuerungsebenen des Lebens. Hat ein Bereich der Feinstofflichkeit Probleme, so hat das Leben Probleme.
Das Leben ist Entwicklung und Evolution; die Probleme können darin sichtbar sein.
Naturheilkundlich spricht man von Blockaden in Bereichen oder Funktionen des Feinstofflichen, der Psyche.
Blockaden entstehen durch Ereignisse im Leben, die der Mensch nicht abwehren oder verarbeiten konnte.
Blockaden bleiben auf Dauer oder können therapeutisch aufgelöst werden.

 

Psychosomatik

Die feinstofflichen Steuerungsebenen sind dem feststofflichen Körper übergeordnet. Probleme der Psyche verursachen
daraus folgend Probleme im Körper.